Überbelaste Augen können verschiedene Beschwerden verursachen

25 September 2014

24. September 2014

Die Augen von Menschen mit einem Büro-Arbeitsplatz haben es gegenwärtig schwer. Während der Arbeitszeit verarbeiten sie größtenteils des Arbeitstages digitale Information vom Bildschirm. Daneben sehen Menschen in ihrer Freizeit viel Fernsehen und haben ein Smartphone und ein Tablet. Visuelle Ermüdung liegt auf der Lauer.

Von allen Informationen die Sie verarbeiten kommen ca. 80 % über die Augen nach innen. Die Zunahme von Computern, Tablets, Navigationssysteme, mobile Telefone und andere Gadgets mit einem Bildschirm haben dafür gesorgt dass die Augen eines durchschnittlichen Arbeitnehmers einfach überlastet werden. Diese Überbelastung kann zu einer visuellen Ermüdung führen. Zum Glück führen übermüdete Augen nicht zu einer Beschädigung. Überbelastung kann aber wohl dauerhaft negative Folgen haben für das tägliche funktionieren eines Arbeitnehmers.

Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme
Häufig vorkommende Beschwerden bei visueller Ermüdung sind Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme und juckende, brennende und trockene Augen. Jeder Arbeitnehmer welcher regelmäßig an einem Computer arbeitet läuft das Risiko auf eine derartige Überbelastung. Die Möglichkeit auf Beschwerden ist dann am größten für Arbeitnehmer von 40 Jahr und älter. Nach dem vierzigsten Lebensjahr nehmt nämlich die Qualität der Augen ab. Dadurch das die Elastizität der Augenlinse abnimmt, nehmt auch die Kraft ab um die Augen auf kurzen Abstand scharf zu stellen. Dadurch wird das scharf sehen auf dem Bildschirm schwieriger. Oft merken Menschen nicht, dass ihre Augenprobleme durch intensiven Bildschirmgebrauch verursacht werden.

Maßregeln gegen visuelle Ermüdung
Sie können die nötigen Maßregeln nehmen um die Möglichkeit auf Beschwerden von Arbeitnehmern zu vermindern. Als erstes müssen Sie dafür sorgen, dass der Arbeitnehmer sich bewusst wird über die Menge der digitalen Reizungen in seiner Umgebung. Es muss üblich werden um ab und zu Pause einzulegen bei überhäufter Verwendung von digitalen Bildschirmen. Ebenso ist der Abstand zum Bildschirm, das Klima im Büro und die Menge nicht unbedeutend. Es gibt auch Brillengläser die Beschwerden von visueller Ermüdung reduzieren können.

Haben Sie noch Fragen über den optimalen Abstand zum Bildschirm oder ob Ihr Arbeitsplatz ergonomisch eingestellt ist? Nehmen Sie dann Kontakt auf mit einem unserer ergonomischen Berater. Wir helfen Ihnen gerne.

 

 

Reaktion eingeben

Reaktionen über diesen Bericht

Es sind noch keine Reaktionen eingegeben